18.05.2022

Vorlesewettbewerb der Diemeltalschule

 

Der diesjährige Vorlesewettbewerb der Diemeltalschule brachte die Jury wieder zum Grübeln: Wer ist die oder der beste Leser/ Leserin in den Klassen 1-4 und kann seinen/ihren geübten Text flüssig und gestaltend vortragen und dazu noch einen fremden Text erlesen und gekonnt in Szene setzen?

Drei Mädchen und ein Junge konnten sich als Leseköniginnen und -könig gegen die anderen fleißigen Leser/innen durchsetzen.

In der ersten Klasse konnte Marie die Jury überzeugen und gewann den Wettbewerb. In Klasse 2 machte Sebastian das Rennen. In Klasse 3 gewann Marlene und Lena erhielt in Klasse 4 den Titel der Lesekönigin. Die vier Kinder stellen sich nächste Woche der Konkurrenz aus Willingen, Giershagen und Adorf beim Lesewettbewerb der Grundschulen. Wir wünschen ihnen dabei viel Erfolg und drücken die Daumen.

Anbei einige Bilder der Siegerehrung mit den tollen Leserinnen und Lesern.

 

 

                                                                                             15.05.2022

 

Baumpflanzaktion der Diemeltalschule

 

Gemeinsam mit Förster Veit Engemann pflanzten 20 Kinder der Klasse 1 im Schulwald auf dem Knoll in Usseln rund 30 Setzlinge, darunter Weiß- und Küstentannen sowie Roteichen.

 

Mit Bollerwagen und Spaten ausgestattet, starteten sie an der Diemeltalschule und wanderten, begleitet von zahlreichen Eltern und herrlichem Sonnenschein, durch den Lohwald, an der Diemelquelle vorbei, auf`s Knoll.

 

Auf dem Weg hielten sie an einer der vielen Kahlflächen und konnten ihr Wissen zum Thema Buchdruckerbefall und Windbruch unter Beweis stellen, und es wurde einmal mehr deutlich wie schlecht es unserem Wald geht und wie wichtig das Pflanzen neuer Bäume für unsere Zukunft ist.

 

Im Schulwald angekommen erwartete Förster Engemann die Kinder bereits.

 

Sie erfuhren, warum eine bunte Mischung an Baumarten den Wald besser vor Trockenperioden, Schädlingen und Windbruch schützt als die bisherigen Fichtenbestände. Außerdem zeigte Förster Engemann den Kindern wie man einen Setzling einpflanzt, so dass die Wurzel nicht beschädigt wird und der Baum gut anwachsen kann.

 

Mit Feuereifer machten sich anschließend alle an die Arbeit. Mit Unterstützung der Eltern wurden Löcher ausgehoben, und jedes Kind pflanzte ein oder zwei Bäumchen ein.

 

In der verdienten Frühstückspause erfuhren die Kinder, dass jedes Bäumchen eine Manschette erhalten soll, die vor Wildverbiss schützt.

 

Nach einem herzlichen Dankeschön an Veit Engemann, durften sich die fleißigen „Waldarbeiter“ an der Diemelquelle abkühlen, bevor sie zurück zur Diemeltalschule wanderten.

 

 

 

                                                                                                                                    07.04.2022

 

 

Klasse 3 auf den Spuren des Mittelalters in Korbach

 

 

 

Die Kinder der Klasse 3 machten am 6.4. 22 einen erlebnisreichen Ausflug.

 

Als Abschluss des Sachkunde-Themas „Mittelalter“ waren sie auf der Suche nach mittelalterlichen Spuren in der Stadt Korbach.                  

 

Einige Kinder waren sehr aufgeregt, weil sie das erste Mal mit dem Zug nach Korbach fuhren.

 

Dort angekommen, spazierten sie vom Bahnhof zwischen den Stadtmauern hindurch bis zum Korbacher Museum. Dabei gab es schon Vieles zu entdecken und viele Fragen rund um die früheren Zeiten wurden gestellt.

 

Dort wartete die Stadtführerin Mechthild bereits. Verkleidet als Bauern, Mägde oder reiche Patrizier ging es nun auf Zeitreise ins Mittelalter. Die Klasse erfuhr viel Wissenswertes über  die Entstehung Korbachs, das Leben und die Strafen im Mittelalter, alte Häuser und Baustile - das alles verständlich erzählt und in kleine Sagen rund um Korbach unterhaltsam verpackt.  Schließlich bestiegen alle zusammen den 31 Meter hohen Tylenturm und hatten einen guten Ausblick rund um Korbach.

 

So vergingen 2 1/2 Stunden beim Stadtrundgang wie im Flug.

 

Die Stadtführerin staunte über das Vorwissen  und Interesse der Kinder.

 

Anschließend blieb noch Zeit für einen kurzen Einblick in das Korbacher Museum  mit dem Goldbergbau, dem Korbacher Dackel, vielen anderen Ausstellungsstücken rund um die Korbacher Stadtgeschichte und einen Besuch in die Kilianskirche, bevor es mit dem Zug wieder zurück ins  Upland ging.
Alle waren sich einig , dass dies eine schöner Klassenausflug war.

 

Vielleicht gehen die Kinder nun mit anderen Augen durch Korbach oder besuchen das Museum, das Gold-Bergwerk auf dem Eisenberg oder die mittelalterliche Stadt noch einmal mit ihren Eltern zusammen.

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                   06.04.2022

 

 

 

 

 

Zweitklässler feiern 300 Tage Fest

 

 

                                                                                                                                

 

 

                                                                                                                                    23.03.2022

 

Frühlingswanderung

 

 

 

 

 

Floorball- Training mit Stefan Schäfer

Diemeltalschule Usseln Info vom 16.2.22

 


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
aufgrund der Sturmwarnung wurde vom Landkreis empfohlen, die Schulen am
morgigen Donnerstag geschlossen zu halten.
Für Kinder, die nicht zuhause betreut werden können, ist eine Notbetreuung für jede
Klasse eingerichtet von 7.40 – 11.30 Uhr.
Bitte setzen Sie sich mit den Klassenlehrerinnen in Verbindung, wenn Sie diese
nutzen möchten.
Die Nachmittagsbetreuung steht weiterhin zur Verfügung, bitte dafür bei Petra Gitt
anmelden.
Es werden keine Aufgaben online gestellt - die Kinder nutzen die Zeit zum
selbständigen Üben, Lesen, Spielen, Lernen mit der ANTON-App.
Sicherlich wird es nicht langweilig werden.
Einen hoffentlich schadenfreien Tag wünscht
das Team der Diemeltalschule

 

                                                                                               16.02.2022

 

Diemeltalschule Usseln im Olympiafieber

 

 

 

Alle vier Jahre finden in der Diemeltalschule, parallel zu den Olympischen Winterspielen, Projekt- und Wettkampftage statt.

 

In diesem Jahr hieß es also: Auf nach China! Auf nach Beijing!

 

Die Thematik wurde in allen vier Klassen bearbeitet, natürlich mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten.

 

So lernten die Erstklässler viel über die verschiedenen Sportarten, malten die Olympiamaskottchen und schrieben zu Bildern der deutschen Medaillengewinner ihre Gedanken auf.

 

In der Klasse zwei wurde ein Lapbook zu einem selbst gewählten Sportler erstellt, die Maskottchen möglichst genau beschrieben und gemalt.

 

Die Drittklässler erstellten ein Lapbook zum Gastgeberland China, verfassten Rätsel zu Sportarten und Sportlern und sprachen über olympische Werte und Symbole.

 

Ein Olympia-Journal war das Endprodukt der Schüler und Schülerinnen  der 4. Klasse. Dazu mussten die Kinder im Internet zu den selbst festgelegten Schwerpunkten recherchieren und schreiben. Dass diese Olympischen Spiele in China nicht nur fröhlich und einfach waren, wurde den Dritt- und Viertklässlern schnell klar. In Gesprächsrunden diskutierten sie über Corona-Quarantäne, Doping, Nachhaltigkeit und Menschenrechte.

 

Zu jedem Tag gehörten natürlich auch Wettkämpfe auf dem Schulhof und in der Sporthalle. Flotte Musik half beim Aufwärmen, bevor es zum Biathlon, Langlaufen und Bobfahren ging. Ausgetragen als Staffeln gab es Gold, Silber- oder Bronzemedaillen zu gewinnen.

 

Um beim olympischen Tagesgeschehen live dabei sein zu können, wurde der TV-Livestream mit einem Beamer im großen Flur an die Wand projiziert. Gemeinsam die Medaillengewinne von Stefan Leyhe im Mannschaftsskispringen, der Biathlon-Damenstaffel oder der Langläuferinnen zu erleben, ist  sicher Motivation für das Erreichen eigener sportlicher Ziele.

 

Die nach den Projekttagen im Schnee geplanten Wettkämpfe im Skilanglauf, Skispringen und Ski alpin fielen im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Aber sobald der Winter ins Upland zurückkehrt, werden sie auf dem Sportplatz und am Emmet-Skilift nachgeholt. Denn zu schön sind noch die Erinnerungen an die Olympischen Winterspiele der Diemeltalschule vor vier Jahren.

 

                                                                                                                                

 

 

 

                                                                                                                                13.01.2022

 

Endlich wieder ein Ski- und Rodeltag an der Diemeltalschule

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                   12.01.2022

 

 

Die Klasse 3 macht den Ernährungsführerschein

 

 

 

Vor den Weihnachtsferien hat die Klasse 3 die Hefte gegen Kochschürzen eingetauscht.

 

Frau Jäger von den Landfrauen kam 5 Wochen lang immer montags und hat mit den Kindern leckere Speisen zubereitet. Dabei lernte die Klasse  passend zum Sachkundethema Vieles über gesunde Ernährung, nachhaltiges Einkaufen und wie man leckere kleine Snacks zubereitet.

 

Es gab lustige Brotgesichter, Gemüsesticks mit Dip, Obstsalat, Nudelsalat sowie Kräuterquark mit Kartoffelspalten.

 

Alle erhielten die Rezepte in einem Heft und so hat das ein oder andere Kind bereits schon zuhause für die Familie gekocht.

 

In einer schriftlichen Prüfung konnten alle ihr Wissen beweisen, haben den Führerschein bestanden,  und vielleicht hat manches Kind nun Spaß am Kochen bekommen.

 

 

 

                                                                                                                               

 

                                                                                                                                  16.11.2021

 

Diemeltalschule bereitet an zwei Projekttagen mit Bastel- und Werkarbeiten den eigenen Weihnachtsmarktstand auf dem Bauernhof Faß vor

                                                                                                                                   15.11.2021

 

Diemeltalschule bekommt Pflaumen- Zwetschgen- und Apfelbaum für den Schulgarten vom Naturpark Diemelsee gespendet

                                                                                                                                   06.10.2021

Impressionen vom "Alte Bücher suchen neue Freunde" - Tag

                                                                                                                           

 

 

                                                                                                                                    28.09.2021

 

Eindrücke vom Bewegungstag 2021 der Diemeltalschule

 

 

                                                                                               27.09.2021

Die Klasse 3 besucht den Bauernhof Faß in Welleringhausen

 

Endlich konnte im Rahmen der Naturparkschule wieder ein Besuch beim Familienbauernhof Faß stattfinden. Die Klasse 3 der Diemeltalschule behandelte in den letzten Wochen im Sachkundeunterricht das Thema Getreide und somit war der Besuch des Bauernhofs ein guter Abschluss des Themas.

 

Die Kinder machten sich am 24.9.21 mit Iris Niemeier und Christina Schlenger sowie zwei Begleitpersonen aus der Elternschaft  auf den Weg zu Fuß nach Welleringhausen. Unterwegs gab es kleinere Stopps mit Rechenaufgaben, interessanten Infos und Fragen von Frau Niemeier zu Pflanzen am Wegesrand sowie Vulkansteinen auf dem Vulkanpfad in Welleringhausen.

 

Bei der Ankunft auf dem Bauernhof Faß erwartete die Kinder ein reich gedecktes Buffett. Da errieten verschiedene Getreidesorten in Form von Müsli als Haferflocken, Cornflakes oder Getreidekörnern, die es zu quetschen galt. So konnte jedes Kind sein eigenes Müsli anrichten und mit Milch, Joghurt, Nüssen, Rosinen oder Früchten verfeinern.

 

Das schmeckte Groß und Klein nach der Wanderung.

 

Nun mussten die Kinder 200 Getreidekörner abzählen – und stellten fest wie wenig das ist als Menge, die etwa auf 1m² Erde gesät wird und wie viele neue Körner daraus wachsen können.

 

Anschließend wurden Maiskolben geschält und an die Hühner verfüttert.

 

Nun zeigte Bauer Claus Faß die verschiedenen Maschinen, die zum Anbau des Getreides  benutzt werden: Pflug, Egge und Sämaschine. Die Kinder fühlten den Unterschied von geschrotetem Getreide im Vergleich zu ganzen Getreidekörnern . Dieses Getreideschrot fütterten alle gerne an die Kühe.

 

Dass alle Getreideteile verwertet werden, erfuhren die Kinder nicht nur im Kuhstall sondern auch beim Toben auf den Strohballen und durch das Verfüttern der Maisstängel an die Ziegen und Schafe.

 

So wurde immer wieder der Bogen von der Saat bis zur Ernte und Verwendung des Getreides gespannt.

 

Alle waren sich einig, dass dies ein erlebnisreicher Tag auf dem Bauernhof war, der das Gruppengefühl als Klasse vertieft hat und bei dem das gelernte Wissen über  Getreide angewendet werden konnte.

 

 

 

 

                                                                           

 

 

 

 

                                                      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                    14.09.2021

Immer was los!

Wandertag der Diemeltalschule, Nordic Walking im Sportunterricht, HSV- Mobil, Schulhefte der Waldecker Bank für die 1. Klasse uvm.

 

 

                                                                                                                                    31.08.2021

 

Willkommen Klasse 1 und hallo neue Klasse 2, 3 und 4 -

Eindrücke der ersten beiden Tage im Schuljahr 2021/22

                                                                                                                                   

 

 

 

 

                                                                                                                                    16.07.2021

Tschüss Klasse 4, Tschüss Frau Stein und Tschüss Frau Rotermundt

 

 

                                                                                                                                    07.07.2021

Bundesjugendspiele der Diemeltalschule im Upland- Stadion

 

Das hatten sich die Kinder verdient! Tolles Wetter, tolle Bedingungen und endlich wieder eine gemeinsame Aktion - die Bundesjugendspiele der Diemeltalschule.

Diese fanden in diesem Jahr bei Sonnenschein und 19 Grad wieder im Uplandstadion von Schwalefeld statt. Mit zwei Bussen fuhren die Kinder mit ihren Lehrkräften bereits am frühen Morgen von Usseln nach Schwalefeld. Nach dem Warmmachen traten die Schüler/innen in den Disziplinen Weitwurf, Weitsprung und dem 50- Meter- Lauf an und gaben ihr Bestes.

Auch stand das alljährliche Staffelrennen der Klassen auf dem Programm, wo sich dieses Jahr die Klasse 4 als Sieger gegen die Klasse 3 behauptete und die Klasse 2 gegen die Klasse 1 gewann. Zum Abschluss mussten nochmal alle Kinder und Lehrkräfte bei einer gemeinsamen Jux- Staffel lachen. Die Kinder kleideten ihre Lehrerinnen und Lehrer mit Handschuhen, Rock, Gummistiefeln, Taucher/ Skibrille, Gürtel, Mütze, Schal, Regenschirm und Handtasche ein und diese mussten in diesem ulkigen Outfit nochmal eine Runde drehen. Was ein gelungener Abschluss. Anbei viele Eindrücke aus dem Uplandstadion und von unserer Siegerehrung auf dem Schulhof.

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                02.07.2021

 

Schulrallye 2021 -

neue Erstklässler erkunden die Schule mit ihren Paten

                                                                                                                                    01.07.2021

 

Fahrradführerschein der Klasse 4

  

 

 

                                                                                                   01.07.2021

 

Juhu! Wir kennen alle Buchstaben -

Buchstabenfest der Klasse 1

 

 

                                                                                    Juni/Juli 2021

 

Endlich wieder gemeinsam

 

Diemeltalschüler/innen aus Usseln im Kletterpark Medebach unterwegs

 

 

 

„Versprochen ist versprochen“ hieß es kurz nach dem Ende des  Wechselunterrichts an der Usselner Diemeltalschule.

 

Endlich waren wieder alle Kinder in den Klassen vereint. Und genau dann sollte es so bald wie möglich und erlaubt in den großen Kletterpark nach Medebach gehen. So war es jedenfalls von den Lehrerinnen versprochen worden. Und dieses Versprechen, das so gut zu der bewegungsorientierten Usselner Grundschule passt, wurde natürlich gern gehalten.

 

Den Anfang machten die Klassen 2 und 3, einige Tage später die Schüler/innen der 1. und 4. Klasse. Der Kletterpark ließ keine Wünsche bei den jungen Kletterern offen, zumal man am frühen Morgen alle Geräte für sich hatte. Bergauf ging es über die unterschiedlichsten Kletterstationen, bergab über lange Rutschen, unterbrochen von den tollsten Schaukeln, Laufrädern und einem Labyrinth.

 

Am Ende des Vormittags waren sich alle einig: Das war eine gelungene sportlich-spielerische Rückkehr in den Schulalltag.

 

 

                                                                                                                               

 

 

 

 

                                                                                                                                    20.06.2021

Projekttag Schnecken - Impressionen der Klasse 2

 

 

 

 

 

25.04.2021

Diemeltalschule Usseln – Naturparkschule im Naturpark Diemelsee

 

 

 

Wo ist die Bienenkönigin?

Besuch des Imkers in Klasse 2.

 

 

 

Auch, wenn der Frühling noch nicht ganz im Upland eingekehrt war, befasste sich die Klasse 2 der Diemeltalschule Usseln in den letzten Wochen in Sachkunde mit dem Thema „Bienen“. Von der Entwicklung, den Aufgaben der verschiedenen Bienentypen, den Feinden, der Nahrung, bis hin zum Schutz der Bienen wurden alle Ergebnisse in einem gebastelten Lapbook festgehalten.

 

 

 

Als Abschluss und Höhepunkt des Themas war Imker Norbert Schmidt aus Titmaringhausen zu Besuch. Er brachte ein Bienenvolk, Imkerschleier und jede Menge Imkerzubehör mit.

 

Sehr anschaulich und kindgerecht klärte der Imker viele noch offene Fragen der Kinder und berichtete vom Leben mit den fleißigen Insekten.

 

Alle konnten ihr gelerntes Wissen beim Betrachten der Waben und des Bienenvolks anwenden. Dabei war es gar nicht so einfach, die Bienenkönigin unter all den Arbeiterinnen auf den Waben zu entdecken, zumal sie ihre Kennzeichnung verloren hatte. Aber ihre Größe verriet sie natürlich.

 

 

 

Um die Bienen genau beobachten zu können, mussten alle Kinder einen Imkerschleier anlegen und die Tierchen mit Rauch aus dem Blasebalg beruhigen. Auch die für Bienen schädlichen Varroa-Milben hatte der Fachmann im Gepäck und er wusste viel Interessantes dazu zu erzählen.

 

Am Ende lernte die Klasse 2, wie viel Fingerspitzengefühl nötig ist, um eine Bienenkönigin mit den jährlich wechselnden Farbpunkten zu markieren.  Schließlich bekam jedes Kind selbst einen Farbpunkt auf die Hand oder Stirn geklebt und durfte sich als Erinnerung ein Stück duftendes  Bienenwachs mit nach Hause nehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

25.03.2021

 

Die Woche vor Ostern-

Pfarrerin Frau Stracke auf dem Kreuzweg mit Klasse 2 und 4

 

Mit Schüler/innen aus der 2. und 4. Klasse begab sich unsere Pfarrerin Frau Stracke in den letzten Tage auf den Mit- mach- Kreuzweg in Usseln. Start war am Kindergarten und die Schülerinnen und Schüler hatten die Aufgabe, dem Fisch zu folgen. Nach einigen Stationen zum Mitmachen und Mitdenken schmückten die Kinder der Diemeltalschule am Ende des Wegs das Kreuz. Eine tolle Erfahrung.

                                                                                                                                  15.02.2021

Helau und Alaaf

Helau und Alaaf heißt es in den nächsten beiden Tagen des Homeschoolings der Diemeltalschule. Natürlich schaut dann der Lernzeitplan der Klassen 1-4 an Rosenmontag und Faschingsdienstag mal etwas anders aus und karnevalistische Aufgaben müssen gemeistert werden. Nach den vielen fleißigen Tagen im Homeschooling soll dies eine wohlverdiente Abwechslung für die Diemeltalschüler/innen sein.  Anbei einige Eindrücke von den verkleideten Grundschulkindern.

 

                                                                                                                           

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                    08.02.2021

Auch im Upländer Winter wird weiterhin gelernt

Während es draußen richtig kalt ist, dazu jede Menge Schnee im Upland liegt und eigentlich die perkfekten Bedingungen für unsere skiaffine Schule herrschen, lernen die Diemeltalschüler/innen bereits in der 5. Woche von zuhause aus. Aber keiner lässt sich unterkriegen, die Kinder und Lehrerinnen trifft man mit Abstand in der Loipe und gelernt wird auch noch fleißig mit Hilfe der Lernpläne, der Videokonferenzen und der Eltern, welche die Kinder wunderbar im Lernen begleiten.

Anbei wieder einige Eindrücke der Woche: